Synchronisation via Powershell

Veröffentlicht: 16. April 2014 in SQL, Tipp

Hi NAV Anwender und Entwickler ;),

da wir aufgrund des Paradigmenwechsels in der Synchronisation der Tabellenänderungen (MS Blog Artikel: http://blogs.msdn.com/b/nav/archive/2014/03/27/table-synchronization-paradigm-in-microsoft-dynamics-nav-2013-r2.aspx) nun ja häufiger die Anpassungen manuell transferieren sollten, hier eine kurze Beschreibung wie man Objektänderung aus der NAV 2013 R2 Entwicklungsumgebung via Powershell auf den SQL Server übertragen kann:

1. Logge dich auf dem NST (Navision Service Tier) ein.

2. Starte die Powerstell ISE.

3. Lade das aktuelle NavAdminTool.ps1 aus dem Service Ordner des Service Tiers.

4. Starte das NavAdminTool.

5. Führe dort „set-executionpolicy unrestricted“ aus und bestätigte den Dialog.

6. Synchronisiere NST mittels Sync-NAVTenant <DeinNSTServerinstanzName>

7. Starte NST-Dienst neu

Dies ist auch der Empfohlene Weg von Microsoft selbst J
In diesem Zuge möchte ich auch auf Waldos Blogartikel bezüglich Umnummerierung von Tabellen hinweisen: http://www.waldo.be/2014/04/16/renumbering-tables-in-nav-2013-r2-be-careful/. Hier ändert sich aktuell sehr viel. Ich bin gespannt was auf uns Entwickler noch zu kommt.

Mit freundlichen Grüßen
Matthias König

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s